Thüringer Handball-Verband hat ein neues Präsidium gewählt

23.01.2021

Pressemitteilung – Thüringer Handball-Verband e.V.

Thüringer Handball-Verband hat ein neues Präsidium gewählt

Der Thüringer Handball-Verband (THV) hat ein neues Präsidium gewählt. Nach einem erstmalig in der Geschichte des THV durchgeführten Online-Verbandstag am 19.12.2020 und einer daran anschließenden Briefwahl stand dann das Wahlergebnis am 15.01.2021 fest. 

Neuer THV-Präsident ist der Geraer Stefan Scholz, der gemeinsam mit den beiden THV-Vizepräsidenten Martin Tews (Spielbetrieb/Recht) und Volker Krempel (Finanzen/Recht) künftig die Verbandsführung innehaben wird.

Stefan Scholz ist seit 1973 auf verschiedenen Ebenen im Thüringer Handballsport aktiv, u.a. als Vorsitzender des HFA Ost sowie als Vorstandsmitglied des Post SV Gera. Zudem ist der 56-jährige den Thüringer Vereinen als Schiedsrichter bestens bekannt.

Bezugnehmend auf das aktuell wohl drängendste Thema unserer Handballvereine betont Stefan Scholz: „Die aktuelle Pandemie stellt insbesondere Mannschaftssportarten vor große Probleme. Wir werden aber auch im Handball zu einem Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückkehren. Als neues Geschäftsführendes Präsidium sagen wir schon heute zu, uns mit ganzer Kraft, mit Engagement und unserem Fachwissen in die Belange des THV einzubringen. Wir stehen an der Seite unserer Vereine, wenn es darum geht, die Vereinsmitglieder bei der Stange zu halten und insbesondere unseren Nachwuchs nach wie vor für unseren Handballsport zu begeistern! Gute Ideen, wie wir konkret unterstützen können sind jederzeit willkommen!“

 

Bild zur Meldung: Stefan Scholz (Bildverweis THV)