Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Regionalliga Nord Ost -Qualifikation – 2 super organisierte Turniere – Danke nach Meißen und Aue

Logo MHV (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Logo MHV

Regionalliga Nord Ost -Qualifikation – 2 super organisierte Turniere – Danke nach Meißen und Aue

 

Für die RNO der Saison 2023/24 verzeichnete der MHV einen internen Melderekord. Bei der wJB meldeten insgesamt 8 Mannschaften und bei der mJB insgesamt 9 Mannschaften aus allen 3 Landesverbänden ihr Interesse an dieser Liga an. Für den MHV stehen in der RNO jeweils 5 Startplätze zur Verfügung, wobei die Plätze 1-4 der Saison 2022/23 direkt qualifiziert waren – die sind in der wJB der Thüringer HC und der HC Leipzig und in der mJB der SC Magdeburg und die DHfK Leipzig.

In der wJB bewarben sich um die verbleibenden 3 Startplätze – HSV Magdeburg / SV Union Halle-Neustadt / HC Rödertal / Görlitzer HC / BSV Sachsen Zwickau / VfL Meißen und in der mJB – SV Langenweddingen / BSV 93 Magdeburg / ThSV Eisenach / HBV Jena / HC Elbflorenz / NSG Riesa-Meißen / NSG EHV/NH Aue-Buteo.

Für diese Qualifikation stand auf Grund von Auswahlmaßnahmen der 3 Landesverbände nur 1 Wochenende zur Verfügung.

 

In einer Videokonferenz zur Vorbereitung dieser Qualifikation entschieden sich die Vereine auf die Variante „Jeder gegen Jeden“ – was zur Folge hatte, dass 2 große Turniere mit 15 bzw. 21 Spielen über 2 Tage organisiert und abgesichert werden mußten. Diese Aufgabe mußte in kürzester Zeit gelöst werden. MHV wie auch die Mannschaften stellten sich dieser Aufgabe!

 

An dieser Stelle ein riesiges Kompliment und ein riesiges Dankeschön an die beiden Ausrichter – VfL Meißen und NSG EHV/NH Aue-Buteo, die mit den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und einem sehr hohen Engagement, den perfekten Rahmen für diese beiden Turniere geschaffen haben und für das leibliche Wohl von Sportlern / Eltern / Trainern / Schiedsrichter / Funktionären sorgten! Danke, das war richtig Spitze!

Aber der Dank gebührt auch den anreisenden Mannschaften und den Trainern, die ihre Mannschaften auf dieses Turnier vorbereiteten und betreuten (ehrenamtlich!!!) und nicht zuletzt den Eltern, die zum x-ten Male bereit waren, die Jugendlichen durch die „Lande zu schippern“ und das Wochenende auf der Autobahn und in der Sporthalle zu verbringen. Was wäre unser Sport ohne diese vielen Ehrenamtlichen und man möge mir den Ausdruck verzeihen – „ die vielen positiv bekloppten“ Eltern!

 

Sportlich gab es nach den Turnieren von den Sportlern und Trainer nur eine Meinung: „Es war ein hartes Turnier mit teilweise sehr hochwertigen Spielen und es war die richtige Entscheidung!“

 

Ein Glückwunsch und ein viel Erfolg geht an die Mannschaften, die sich qualifizieren konnten:

wJB – BSV Sachsen Zwickau / Görlitzer HC / HC Rödertal

mJB – NSG Riesa-Meißen / HC Elbflorenz / BSV 93 Magdeburg

 

Natürlich zeigen solche Turniere auch „Schwachstellen“ auf bzw. Dinge, die besser hätten laufen können. Diesen werde wir uns in der Spieltechnik und dem Schiedsrichterwesen widmen und versuchen, die Qualität solcher Turniere weiter nach oben zu schrauben.

 

In diesem Sinne – auf ein Neues im kommenden Jahr. Bleibt / Bleiben Sie dem Handballsport treu und weiterhin so engagiert.

 

AG Spieltechnik des MHV